Trainingstechniken der Hundehalter verbessernTrainingstechniken der Hundehalter verbessern

Mit Dagmar Spillner, Osteroder Haustierakademie

 

 

 

Jeder Hundebesitzer ist in dem Moment, in dem er sich bemüht, seinem Hund etwas beizubringen, sein Lehrer bzw. Trainer.

Gutes Hundetraining lebt neben dem Erwerb von Wissen um Körpersprache, Verhalten und der Fähigkeit zur Empathie auch von den handwerklichen Fähigkeiten des Trainers. Und dieses Handwerk gilt es zu erlernen und zu verbessern – wollen wir bessere Lehrer werden.

Alles, was wir erlernen wollen, müssen wir üben. Das gilt für jeden Bereich. Leider findet selten eine Übung statt, bevor man mit einem Hund trainiert.

An diesem Abend nehmen wir unsere eigenen Trainingstechniken in Augenschein.
Es geht um Tempo, Timing, Kriterien und Futterpunkte.
Mit Spaß und viel Anleitung wollen wir unsere Trainingstechniken verbessern. Dabei entsteht fast nebenbei ein neues Verständnis für unseren vierbeinigen Trainingspartner.

Ich verspreche einen kurzweiligen Abend mit viel Aha-Effekten und Spaß.

Hunde können als Zuschauer mit dabei sein. Ich muss aber darauf aufmerksam machen, dass eine Box für den Hund in diesem Fall von großem Vorteil ist. Denn, wie gesagt, es wird (inter)aktiv.

 

 

 

 Wann & Wo

  • 6.3.2020 ab 18-21 Uhr
  • AWO ErlebnisHof Beeskow, Lübbener Chaussee 6-8 in 15848 Beeskow

 

Konditionen

  • 30,00 € je Teilnehmer bei Vorkasse
  • 35,00 € je Teilnehmer an der Abendkasse

 

 

 

Über die Referentin:

Dagmar Spillner

Dagmar Spillner lebt mit ihrem Mann und ihren 2 Kindern, Hühnern, Katzen, Tauben und Kaninchen, am Harzrand, in Südniedersachsen. Ihre Bloodhoundhündin Olivia ist leider im letzten Jahr verstorben, aber es ist nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Hund einziehen wird.
Nachdem ihre Kindheit und Jugend ungewollt hundefrei verlief, trat sie mit 17 Jahren dem örtlichen Tierschutzverein bei. Mit knapp 19 Jahren übernahm sie das Amt der 1. Vorsitzenden und leitete in den folgenden Jahren den Verein mit einer handvoll, aktiven Tierschützern.
1995 zog ihre Rottweiler-Schäferhund-Hündin Lena ein, 1998 folgte Riesenschnauzerhündin Banja und 2003 Hollandse Herdershound Bine.
Gleich nach dem Einzug von Lena begann die Suche nach einem Training, in dem Hunde wie fühlende, intelligente Sozialpartner behandelt werden. Es folgten Seminare bei Martin Pietralla, Birgit Laser, Viviane Theby, Ute Blaschke-Berthold und vielen anderen.
Einmal mit dem Virus des Clickerns infiziert, gab es nie wieder einen anderen Weg der Ausbildung.
1999 begann sie ihre selbständige Trainertätigkeit zunächst ausschließlich mit Einzeltrainings mit den Schwerpunkten Aggressions- und Angstverhalten. 2002 eröffnete sie gemeinsam mit einer Kollegin eine Hundeschule im Nachbarkreis, 2005 die Osteroder Haustier Akademie im eigenen Landkreis. Mit der Hundeschulgründung begann auch Ihre Vortrags- und Seminartätigkeit in Deutschland und Österreich.
2009 bildete sie eine eigene Trainerin aus, die später die Hundeschule mit leitete. 2010 gründeten sie gemeinsam die reine Mantrailerstaffel “Private Initiative Mantrailing e.V.”, die mit über 40 Hunden in Realeinsätze ging. 2015 erwarb Dagmar Spillner die Zertifizierung der TÄK Nds. und erhielt die damit verbundene Genehmigung nach §11 TierSchG, zur Führung einer kommerziellen Hundeschule.
Die Hundeschule mit Sitz in Hattorf am Harz bietet bis heute alle erdenklichen Beschäftigungs- und Sportsparten, Alltagstauglichkeitskurse wie Giftködertraining, Antijagdtraining, Hundebegegnungen und Grunderziehung, Einzelcoaching und Mantrailingurlaube für Mensch mit Hund an.
Besonders hervorzuheben ist Dagmars Talent, auf eingehende und unterhaltsame Art fundiertes Wissen zu vermitteln. Ein Seminar bei Dagmar wird zu einem bleibenden Erlebnis.

 

 

stadt-beeskow